Tennisreisen Golfurlaub Tauchurlaub Trainingslager Wanderurlaub Radtouren Motorrad Marathon Skiurlaub Wellnessurlaub Reisen

Windsurfen Tiliguerta


Home ] Nach oben ] GRUPPENREISEN    Jugendherbergen mit Sport in Holland    HÖHENTRAINING    
Fussballtrainingslager in Rom   Trainingszentrum   Charterflüge 

        

 

 

 

 

 

Tiliguerta Camping Village liegt an einem der schönsten Reiseziele des Mittelmeers auf Sardinien und befindet sich in einem wilden und fast unberührten Naturschutzgebiet.

Tiliguerta macht es Ihnen möglich, das Meer in all seinen Facetten zu erleben: Haben Sie je das berauschende Gefühl erlebt, allein durch die Kraft des Windes über die Wasserfläche zu fliegen?


Antworten Sie mit Nein, dann empfehlen wir Ihnen, sich unserem qualifizierten Surfschullehrer und Segelschullehrer Massimo Spanedda anzuvertrauen, der Ihnen mit einem Intensivkurs von nur wenigen Stunden seine Leidenschaft für diesen Wassersport übertragen und Ihnen die Grundkenntnisse beibringen wird, um Vertrauen zum Surfbrett zu fassen oder aber auch nur, um Ihre bereits vorhandenen Kenntnisse zu vertiefen.


WINDSURFKURSE FÜR ANFÄNGER UND EXPERTEN

Für Anfänger (Erwachsene und Kinder): 6 Stunden Theorie und Praxis, während denen die Grundkenntnisse gelehrt werden.

1. Tag: Treffen am Strand um 9:00 Uhr zur Anmeldung. Dann geht es weiter mit einer kurzen Besprechung für die Organisation der Gruppenarbeit. Ungefähr um 10:00 Uhr wird mit dem Rüsten des Segels begonnen beziehungsweise wird gelernt, das Segel am Brett zu montieren und wieder abzumontieren. Dann werden erste Surfversuche gemacht und die Grundbegriffe des Segelns und Surfens erklärt. Um 12:00 Uhr werden Bretter und Ausrüstung weggeräumt und die Erfahrungen des Tages werden diskutiert.

2. Tag: Gegen 9:00 Uhr wird die Ausrüstung vorbereitet und das Kentern beziehungsweise das Umkippen mit dem Brett wird geübt. Anfangs erfolgt diese Übung im Trockenen am Strand, bis jeder Teilnehmer die Technik des Kenterns beherrscht, dann geht’s los ins Wasser. Bretter können bei starkem Wind leicht kentern, deshalb muss das korrekte Umkippen gelernt werden, um unnötige Gefahren zu vermeiden.

3. Tag: Um 9:00 Uhr beginnt eine sehr wichtige Lektion: Es werden die wesentlichen Manöver zum Lenken des Surfbretts geübt: anluven – abfallen, anholen – lockern… Wie immer wird zuerst im Trockenen am Strand geübt, dann erst im Wasser.

4. Tag: Um 9:00 wird das Segel montiert und ab geht’s ins Wasser! Es werden die Grundbegriffe der Geschwindigkeiten erlernt: Lee – Luv, toter Winkel, abdrehen.

5. Tag: Um 9:00 Uhr montieren die Schüler Brett und Segel, diesmal ohne Hilfe des Lehrers, der erst um 10:00 Uhr kommt und kontrolliert, ob alles richtig gemacht wurde. Wenn die Wetterbedingungen es erlauben, werden die Bretter aufs Wasser gesetzt, um die gelernten Surfmanöver und das Schiften zu üben.

6. Tag: Mittlerweile kann man sich fast schon zu den Seglern zählen. Um 9:00 Uhr: Am Treffpunkt am Strand werden zuerst Wind und Wetter bewertet und wenn die Bedingungen gut sind, werden die Bretter gerüstet und es geht los mit den letzten Übungen. Eine Tour oder eine Regatta mit allen Surfschülern.

HINWEIS: Das Programm kann je nach Erfahrungsniveau und Lernfähigkeit der Kursteilnehmer variieren: Um zu vermeiden, auszurutschen, sind zum Surfen Gummischuhe zu tragen. Bei der Benutzung des Segelzubehörs, ist es streng verboten, Cremes oder Lotionen zu verwenden, da Rutschgefahr besteht: Um die Haut vor Sonnenbrand zu schützen, empfehlen wir das Tragen eines T- Shirts unter der Schwimmweste.


Preis für den Surfkurs 180,00 Euro (inklusive MwSt.) pro Person

 
 
Ferienwohnungen
Reiseversicherung
Reisekataloge

 

Kreuzfahrten
Flüge
Last Minute
 
 
 

 
 
 

 

Impressum    AGB

 

 

Sportbücher über Tennis, Golf, Laufsport, Schwimmen

Ferienwohnungen Italien - Lesbos - - Kreta - Griechenland - Ferienhäuser Kanaren - Dubai - Südsee - Sri Lanka - Florida - Deutschlandurlaub - Mauritius
Copyright © 1999 Sportmeeting International
Stand: 22. Januar 2015