Tennisreisen Golfurlaub Tauchurlaub Trainingsreisen Wandern Radtouren Motorrad Marathon Wintersport Wellness Reisen

 

Radsport in Riccione
 

Home ] Nach oben ]   GRUPPENREISEN    Abnehmen mit Vitalstoffen    KLASSENFAHRTEN    FAHRRADKREUZFAHRTEN    bik-e.bike     MICE    ÜBERWINTERN SARDINIEN      SPORTSPONSORING    WEINREISEN

 

 

Fußballtrainingslager

 

 

 

Radsport in Riccione

Die Hügel von Rimini


 

Strecke: Man geht auf die Entdeckung des Hinterlandes von Rimini, man durchquert kleine ruhige
Vororte. Das Land und die sanften Hügel kennzeichnen diesen Weg, der sich hauptsächlich auf Nebenstrassen befindet. Auf der Heimkehr ist ein Besuch im Stadtzentrum von Rimini vorgesehen, mit einer Ruhepause auf den hauptsächlichen Plätzen sowie die Besichtigung der wichtigsten Denkmäler. 

 
Abfahrtsort: RIMINI
Entfernung: 35 KM
Zeit für die Strecke: 5 Stunden
Höhenunterschied: 250
Maximale Höhe: 100
Schwierigkeitsgrad: 1
Geländetyp: 100% Asphalt



Santarcangelo


 

Strecke: Man fährt an dem Fluss Marecchia entlang, 10 km lang auf dem Fahrradweg, der Rimini mit Verucchio verbindet, man fährt durch für diese Region typische Vegetation und Bebauung und kann in der Ferne San Marino und Torriana bewundern, die immer in unserem Blickfeld sind. In San Arcangelo angekommen wird die Stadt besucht sowie eine der vielseitigen Grotten in Tuffstein unter der Stadt. Man kann eine Werkstatt besuchen, wo die typischen romagnolischen Stoffe produziert und bedruckt werden und in den kleinen Gassen dieses Ortes spazieren gehen. Rückfahrt auf der gleichen Strecke .  

 
Abfahrtsort: RIMINI
Entfernung: 35 KM
Zeit für die Strecke: 5 Stunden
Höhenunterschied: 100
Maximale Höhe: 30
Schwierigkeitsgrad: 1
Geländetyp: 30% Asphalt - 70% off
 



Wiege der Malatesta


 

Man klettert den bekannten Hang des SGRIGNA – Paradies für Fahrradfahrer – empor, und man steuert langsam auf Verucchio zu, Wiege der Kultur der Villanova. Man fährt über mehr oder weniger anstrengende Strassen, die aber von unvergleichbarer Schönheit sind. Während man nach Verucchio hinaufsteigt kann man die herrliche Aussicht des Valmarecchia-Tales bewundern, dabei geht der Blick im Südosten auf die romagnolische Küste, wo man am Horizont bei schönem Wetter auch die slawische Küste entdecken kann. Angekommen im mittelalterlichen Ort kann man sofort eine Mischung von Tradition und Geschichte entdecken, angefangen vom Malatesta Platz, wo sich gleich 3 interessante Gebäude befinden: das Rathaus, der Palast Giungi aus dem Jahre 700 und der Palast Bedetti aus dem Neoklassizismus. Die Struktur des Ortes ist aus dem Mittelalter, aber viele Jahre davor, in der Eisenzeit, zwischen dem 9. und 6. Jahrhundert v.Chr. erfolgte in Verucchio eine wichtige Ansiedlung der Villanova-Kultur, aus der man noch heute viele außergewöhnliche Funde im Stadt-Museum finden kann.
 
Abfahrtsort: RIMINI
Entfernung: 42 KM
Zeit für die Strecke: 6 Stunden
Höhenunterschied: 350
Maximale Höhe: 300
Schwierigkeitsgrad: 2
Geländetyp: 100% Asphalt
 


Entlang des Gebirgskamms der Gotik-Linie


 

Strecke: Man durchquert das Hinterland von Riccione, Wiege der besten Oliven der Provinz, sowie niedliche Orte von geschichtlicher Herkunft. Ein kurzer Halt in Coriano erlaubt Ihnen, seine Geschichte zu erkunden. Dieser Ort ist alter Herkunft: er war Kolonie der Umbrer, der Etrusker und der Römer. Ab dem 13. Jahrhundert wurde diese Erde von den Streitmächten, die in Italien kämpften , erobert. Die Herren waren die Malatesta, die Borgia, die Venezianische Republik, das Spanische Heer, die päpstlichen Truppen. Der Name dieses Ortes wurde wieder bekannt während des 2. Weltkrieges, als im September 1944 die größte Schlacht des Durchbruchs der Gotik-Linie geschlagen wurde mit dem Ziel der Befreiung Riminis. Der ganze Ort wurde zerstört. Aus dieser blutigen Zeit blieb der Englische Kriegsfriedhof am Eingang des Ortes, wo 1940 Soldaten begraben wurden. Weiter geht’s entlang der Hügel und bebauten Länder und Sie können noch mehrere weniger wichtige Orte durchqueren, von denen Sie aber eine wunderbare Aussicht auf die Küste haben.

 
Abfahrtsort: RIMINI
Entfernung: 40 KM
Zeit für die Strecke: 6 Stunden
Höhenunterschied: 250
Maximale Höhe: 200
Schwierigkeitsgrad: 2
Geländetyp: strong>100% Asphalt
 


Am Hang von San Marino


 

Strecke: wir entfernen uns von Rimini in Richtung rückwärtige Hügel, man durchfährt leichte und angenehme Gebirgskämme und einen Teil des Marano-Parks – der gerne von Fahrradfahrern besucht wird – bis hin zum Hang des Felsen von San Marino im kleinen Örtchen von Faetano. Die Aussicht von diesem Ort belohnt uns für den Endspurt auf diesem letzten Trakt der Strasse im Gefälle. Auf der Rückfahrt kann man, wenn man wünscht, eine kurze Rast im Marano-Park einlegen. 

 
Abfahrtsort: RIMINI
Entfernung: 48 KM
Zeit für die Strecke: 6 Stunden
Höhenunterschied: 250
Maximale Höhe: 200
Schwierigkeitsgrad: 2
Geländetyp: 100% Asphalt
 



Eine Runde durch antike Dörfer und Schlösser


 

Riccione, Gabicce M., Castel di Mezzo, Fiorenzuola, Gradara (sosta),Saludecio, Mondaino, Tavoleto,M.Fiore, Morciano Riccone) 

 
Abfahrtsort: Riccione
Entfernung: 100 KM
Zeit für die Strecke: 5 Stunden
Höhenunterschied: 900
Maximale Höhe: 426
Schwierigkeitsgrad: 3 schwierig
Geländetyp: 100% Asphalt
 



Runde nach Urbino


 

(Riccione,Tavullia,Montecchio,S.Angelo in Lizizzola,Isola del piano,Urbino(sosta),Ca’ Gallo,M.Calvo,Tavoleto,Morciano,Riccione )

 
Abfahrtsort: RIMINI
Entfernung: 120 KM
Zeit für die Strecke: 6,30 Stunden
Höhenunterschied: 1100
Maximale Höhe: 465
Schwierigkeitsgrad: 4 sehr schwierig
Geländetyp: 100% Asphalt
 



Das Land von San Marino


 

(Riccione,Croce,Montescudo,Gesso,S.Marino (sosta),Ventoso,Verucchio,Spadarolo,Ospedaletto, Riccione) 

 
Abfahrtsort: Riccione
Entfernung: 90 KM
Zeit für die Strecke: 4.30 Stunden
Höhenunterschied: 1000
Maximale Höhe: 520 ue. M.
Schwierigkeitsgrad: 3 schwierig
Geländetyp: 100% Asphalt
 



Die Würze des Hinterlandes


 

Riccione, Ospedaletto, Faetano, M.Licciano, M.Grimano, Monte S.Paolo, Svignano Montetassi, Val di Teva,(sosta) Casinina, S.Giorgio, Mondaino, Saludecio, Morciano, Riccione) 

 
Abfahrtsort: Riccione
Entfernung: 40 KM
Zeit für die Strecke: 6 Stunden
Höhenunterschied: 800
Maximale Höhe: 850 ue.M.
Schwierigkeitsgrad: 3 schwierig
Geländetyp: 100% Asphalt
 



Der Pass der Grille


 

Riccione, Ospedaletto, Spadarolo, S.Ermete, Secchiano, Uffogliano, Sogliano, Stradone, S.Arcangelo, Riccione 

 
Abfahrtsort: RIMINI
Entfernung: 42 KM
Zeit für die Strecke: 6 Stunden
Höhenunterschied: 1020
Maximale Hoehe: 236 lue. M.
Schwierigkeitsgrad: 3 schwierig
Geländetyp: 100% Asphalt
 



Die Weinkeller von San Clemente


 

Diese Tour geht auf dem Fahrradweg am Fluss Conca entlang, es gibt keine besonderen Steigungen, man trifft auf einige Weinkeller, die besten lokalen Wein produzieren, Es besteht die Möglichkeit des “Bird-Watching” am Stausee des Dammes und man kann verschiedene Arten beobachten. Die Fotos zeigen Ihnen die Orte durch die Sie fahren.

 


Das Schloss von Gradara


 

Die Tour nach Gradara führt uns durch wunderschöne mittelalterliche Orte und durch den Naturpark Monte San Bartolo, der über dem Meer auf einem Felsvorsprung liegt. Wir passieren das Schloss Gradara, das Staedtchen San Giovanni und befahren den Gebirgskamm des Monte San Bartolo. Die Fotos zeigen Ihnen die Schönheit der Orte, die wir entdecken.

 


Der Naturpark


 

Diese Strecke geht längs der zahlreichen Fronten der Gotik-Linie. Wir kommen im Innern einer besonderen naturalistischen Zone an, wo es möglich ist, das Museum zu besuchen und die Grotten zu besuchen, die Dante Alighieri in seiner Göttlichen Komödie erwähnt. Die Fotos zeigen die Orte, die durchquert werden.

 


Das Phantom-Land


 

Diesel Ausflug folgt den alten Straßenverbindungen, die die Bewohner des Tales des Conca Flusses seit dem Mittelalter benutzten. Wir fahren durch Castelnuovo, einem verlassenen Ort, Und weiter geht’s über Hügel mit Eichen, Pappeln, Oliven, Kastanienbäumen und entlang kleinen Wasserläufen. Die Fotos zeigen die Orte, die durchquert werden.

 


Die Burg Malatesta


 

Dieses Dorf ist einer der schönsten Italiens, um dahin zu gelangen, durchqueren wir einen dichten Wald, wo wir auch auf Rehe, Wildschweine, Dachse und andere für diese Gegend typischen Tiere treffen können. Die Fotos zeigen die verschiedenen Orte, die wir durchqueren.

 

     

 

Triathlon / Schwimmen = ab 44,00 € pro Person / Tag

Busanreise ab/bis Deutschland ab 100,00 € pro Person

Buchungsanfrage

zurück zu Trainingslager

Hotelbeschreibung

 

 

Pauschalreisen
Ferienparks Holland
Holiday Parks
Reisekataloge
Ferienwohnungen
Last Minute
Reiseversicherung
Reiseblog

Mietwagen

Kreuzfahrten
 

Radtouren auf Facebook

 

Dubai, Abu Dhabi - Orientreisen auf Facebook

Sardinien auf Facebook

Trainingsreisen auf Facebook

     

Impressum    AGB    Ihren XING-Kontakten zeigen   

 
Ferienhäuser Italien - Ferienhäuser Sizilien - Italien Reisen - Lago Maggiore Urlaub  - Kreta - Griechenland Urlaub - Spanien - Dubai Reisen - Südsee Reisen - Sri Lanka - Florida UrlaubCamping Mobilheime   Ferienparks Zeeland
Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an:  
Stand: 22. November 2016